Parodontologie

Parodontitis oder Parodontose ist eine der häufigsten Erkrankungen der Welt. Sie führt zum Verlust von Zähnen, entwickelt sich in den meisten Fällen nur sehr langsam und ist bis zum fortgeschrittenen Stadium von wenigen Symptomen, wie z.B. Zahnfleischbluten oder Mundgeruch begleitet.

Die Erkrankung des Zahnhalteapparates kann schon oft in jugendlichen Jahren beginnen, tritt jedoch verstärkt ab dem 35. Lebensjahr auf. Deshalb sind vorbeugende Maßnahmen und eine rechtzeitige Diagnose und Behandlung besonders wichtig. Ausgeprägte Merkmale sind Zahnfleischbluten, der Rückgang des Zahnfleisches und die Lockerung von Zähnen.

Die rechtzeitige Behandlung von Parodontitis ist neben dem Verlust von Zähnen auch aus anderen Gründen besonders wichtig: Entzündetes Zahnfleisch kann das Herzinfarktrisiko und die Schlaganfallgefährdung erhöhen, bzw. bei einer ausgeprägten Parodontitis sogar vervielfachen. Während einer Schwangerschaft führt entzündetes Zahnfleisch aufgrund der hormonellen Umstellung zu einem erhöhten Frühgeburtenrisiko.

Behandlungsablauf

Um ein Fortschreiten der Parodontitis zu vermeiden, müssen zunächst bakterielle Beläge und Zahnstein oberhalb und unterhalb des Zahnfleisches entfernt werden. Dies entzieht krankheitserregenden Bakterien den Nährboden. Dabei arbeiten wir mit besonders schonenden Methoden um erkranktes Gewebe schmerzfrei zu entfernen und Zahnfleischtaschen zu reinigen.

Ist der Knochen- und Zahnfleischverlust schon weit fortgeschritten, können die Defekte mit Knochenersatzmaterial (Bio-Oss®), Schmelzmatrixproteinen (Emdogain®) und Bindegewebstransplantaten aufgefüllt werden.

Um einen Rückfall zu vermeiden, sollte eine regelmäßige professionelle Zahnreinigung in individuell festgelegten Abständen erfolgen.

Erkrankter Zahnhalteapparat

Erkrankter Zahnhalteapparat mit zu tiefen Zahnfleischtaschen

Einbringen von Emdogain

Einbringen von Emdogain® zum Wiederherstellen des Defekts

Regenerierter Zahnhalteapparat

Regenerierter Zahnhalteappart mit gesunden Zahnfleischtaschen

Sie haben Fragen?

Sie haben Fragen oder möchten einen Termin vereinbaren?
Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail:

089 / 29 16 49 49 089 / 29 16 49 49